Frauen BWOL: TSV Bönnigheim – HB Ludwigsburg 31:24 (17:12)

Trotz anfänglicher Nervosität besiegten die Oberliga -Frauen des TSV Bönnigheim den  Tabellenvorletzten HB Ludwigsburg am Ende noch standesgemäß mit 31:24 Toren.

Die Gäste verkauften sich mit Ihrem bis zum Saisonende verpflichteten Coach Michael Zimmermann in der Bönnigheimer Sporthalle zumindest zeitweise recht teuer. Michael Zimmermann ließ es sich nicht nehmen seine Mannschaft zu einer guten Leistung zu animieren. Schließlich übernimmt dieser zur nächsten Saison die Bönnigheimer erste Männermannschaft in der Landesliga. Mit nunmehr 22:18 Punkten kletterten die Bönnigheimerinnen auf Platz 6 der BW-Oberliga. Katja Kerner mit sieben und Sina Häberlen mit fünf Toren waren die beiden besten Schützinnen des TSV. Bei HB Ludwigsburg ragten Claudia Seeger mit acht und Melanie Schall mit sechs Treffern heraus.

Stefan Martin, Trainer der Gastgeberinnen meinte nach der in der zweiten Hälfte doch recht einseitigen Partie: „In der Anfangsphase waren wir überhaupt nicht wach. Wir haben in der Abwehr keinen Zugriff gefunden und im Angriff fehlte das Tempo und der Zug zum Tor. Im gesamten Spiel leisteten wir uns unerklärlich viele technische Fehler (16 Stück!).“

Zwar legte der TSV schnell ein 3:1 vor, doch danach nutzte Ludwigsburg die zahlreichen Fehler der Bönnigheimerinnen im Angriff um ihrerseits mit 3:5 das Blatt zu wenden. Bis zum 7:9 in der 16. Minute hielten die Gäste den zwei Tore Abstand, ehe sich die Einheimischen besser auf den Gegner einstellen konnten. Durch zahlreiche Tempogegenstöße nach voran gegangenen Ballgewinnen in der Abwehr zog Bönnigheim mit einem furiosen 8:1 Lauf auf 15:10 davon. Zur Pause lag man mit 17:12 vorne, ehe die TSV-Frauen nach dem Wechsel den Abstand beim 20:13 (37.) durch einen Doppelschlag durch Katja Kerner auf sieben Tore ausbauen konnten. 15 Minuten vor dem Abpfiff kamen die Gäste zwar nochmal auf 23:18 heran, doch wenige Zeigerumdrehungen später hatten die Bönnigheimerinnen wieder die Zügel fest in der Hand. Das 29:20 durch Sandra Graner (53.) war die höchste Führung des TSV im Spiel. In den letzten sieben Minuten betrieben die Gäste noch etwas Ergebniskosmetik zum Endstand von 31:24.

Spielstatistik:

TSV Bönnigheim:

Finger und Altmann im Tor – Samer (2), Hafendörfer, Hagner (2), Welz (4), Gröger (3/2), Graner (3), Ulrich, Hildenbrand (4), Zäh (1), Rupertus, Häberlen (5), Kerner (7)

Siebenmeter: 5/2 – 3/2

Strafminuten: 8 - 10

(Dittmar Zäh - dz)