mA

HINTEN VON LINKS: Nathalie de Araujo Appel, Julia Müller, Lena Bachmann, Ronja Fridrich, Rebecca Linder, Helen Wolf
VORNE VON LINKS: Lena Schnatterer, Laura Joas, Hannah Weis
ES FEHLEN: Mia Beckbissinger, Tülin Günden, Finja Orth, Tabea Schrettlinger, Mathea Sutor, Trainerin Sina Hildenbrand, Trainer Jochen Haar

Die wA zeigt eine tolle Mannschaftsleistung und erringt einen verdienten Punkt. Ein Punktgewinn der auch unserer verletzten Spielerin Laura Joas gewidmet ist.

Die Verletzung von Laura Joas war ein Schock für alle, die das Handballspiel gegen HCOB gesehen haben. Wir wünschen Dir, liebe Laura, gute Besserung und viel, viel Kraft für die kommenden Monate. Die Mannschaft und der Verein stehen zu Dir!

Acht Sekunden vor Schluss hatte sich die wA mit 29:29 – aufgrund einer starken Mannschaftsleistung – das Unentschieden gegen den starken Gegner HCOB erkämpft und deshalb den Punktgewinn absolut verdient. Der HCOB hat über das gesamte Spiel geführt und war eine große Herausforderung für unsere Mädels, die jedoch nie aufgegeben haben und immer besser ins Spiel fanden. Mit 10 : 16 war der TSV zur Halbzeit noch deutlich gegen den HCOB im Rückstand. In der zweiten Halbzeit zeigte dann unsere Mannschaft den Gegnerinnen durch ihre starke Moral, großen Einsatz, gutes Abwehrverhalten, ausgezeichnete Torwartleistung, einige schöne Spielzüge und eine tolle Körpersprache, dass mit ihnen weiter gerechnet werden muss. Sie näherten sich Tor für Tor den HCOB-Spielerinnen an und acht Sekunden vor Spielende gelang dann der verdiente Ausgleich.

Die wA wächst immer mehr zusammen und wird hervorragend von unseren B-Jugendspielerinnen unterstützt. Dies schmeckt nach mehr! Also weiter so Mädels!

Mit 29:23 gewinnen die wA Mädels gegen HB Ludwigsburg durch eine starke Mannschaftsleistung völlig verdient. Sie konzentrierten sich gegen die Ludwigsburger Spielerinnen von Beginn an, über das ganze Spiel hinweg und holten sich den Sieg mit einer starken Willensleistung. Unser Teamgeist, Spaß und Leidenschaft beim Spiel, wachsendes Selbstvertrauen, Konzentration im Training sind u.a. der Schlüssel für diesen positiven Start ins Jahr 2023.

Das Spiel war alles andere als ein Selbstläufer, da die Spielerinnen aus Ludwigsburg ihre Spielstärke immer wieder aufblitzen ließen und zur Halbzeit mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gingen. Zu dieser Zeit ließen die Mädels sich von einer Hektik anstecken. Nach der Pause wurde das Abwehrspiel unserer Spielerinnen immer besser und durch eine grandiose Torwartleistung verzweifelten die Ludwigsburger immer mehr an unseren Mädels. Im Angriff stellten sie sich in der zweiten Halbzeit auf die mehrfach wechselnden taktischen Abwehrstrategien des Gegners sehr erfolgreich ein und glänzten im 2. Abschnitt mit 17 Toren. Immer wieder zeugten sie durch ein schönes Mannschaftsspiel sehenswerte Tore. Sehr schön war auch, dass zu keiner Zeit eine Auswechslung oder auch die zwei Minutenzeitstrafen die Mädels von ihrem Weg abbrachte, sie diesen Sieg unbedingt wollten und von ihren Mannschaftskameradinnen auf der Bank und von den Zuschauern genial unterstützt wurden. Fünf B-Jugendspielerinnen waren auch bei diesem Spiel dabei und integrierten sich immer besser in das Spiel und trugen maßgeblich zum Erfolg bei. Danke auch an die B-Jugendtrainer, die uns ihre Spielerinnen zur Verfügung stellen und so zu einem mannschaftsübergreifenden Erfolg beitragen.

Nun spielen wir am kommenden Sonntag gegen Kochertürn/Stein und hoffen auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends und weitere zählbare Erfolge. Bleibt am Ball!

Am Samstag reiste die weibliche A-jugend des TSV Bönnigheim zum ersten Rückrundenspiel zu HABO-JSG nach Kleinbottwar.

Die weibliche A-Jugend gewinnt knapp mit 22:21 gegen die HABO, aber aufgrund einer mannschaftlichen Geschlossenheit und einer enormen Willensstärke letztendlich verdient.

Nachdem unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit in der Abwehr und in der Vorwärtsbewegung noch Höhen und Tiefen hatte, zeigten sie in der zweiten Halbzeit ein flottes Handballspiel mit schönen Ballkombinationen, schnellen Angriffen und einem guten Abwehrverhalten.

 

Trainingszeiten 

Dienstag, 18.30 - 20.30 Uhr
Donnerstag, 18.30 - 20.00 Uhr

in der Sporthalle Bönnigheim

 

Kontakt: 


Jochen Haar
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!